Unter dem Motto "150 good causes" fördert Voith weltweit 150 soziale Projekte - JF Sonthofen erhält Spende über 1.000 Euro

Weiterlesen ...(Sonthofen) Voith feiert 2017 sein 150. Firmenjubiläum und fördert aus diesem Anlass 150 soziale Projekte, für die Mitarbeiter weltweit Vorschläge eingereicht haben. Unter dem Motto „150 good causes“ unterstützt Voith in seinem Jubiläumsjahr weltweit insbesondere Bildungsprojekte, Schulen und Wissenschaft, Sport und Kultur sowie soziale Initiativen. Angelika Biesalski überreichte die Spende über 1.000 Euro an die Jugendfeuerwehr Sonthofen im Anschluss an eine gemeinsame Baumpflanzaktion mit rund 100 Voith Mitarbeitern und deren Kindern sowie dem Kemptener Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) am Kahlenberg oberhalb von Altstädten.

 

Das Projekt Ausbildungsförderung der Jugendfeuerwehr Sonthofen gehört zu den „150 good causes“, die Voith in seinem Jubiläumsjahr weltweit fördert. Klaus Dinser, Forstdirektor beim AELF Kempten, erläutert: „Mit der Pflanzaktion von 800 Buchen, Weißtannen und Bergahorn im Rahmen der Allgäuer Bergwaldoffensive wollen die Jugendfeuerwehr und Voith in Sonthofen ein Zeichen der Nachhaltigkeit und Zukunftssicherung gegenüber der nachfolgenden Generation angesichts der Klimaerwärmung setzen. Das begrüßen wir außerordentlich. Denn die Monokultur der Fichte kann seine Funktion eines Schutzwaldes nicht mehr gerecht werden und muss daher in einen Mischwald umgebaut werden.“

 

Weiterlesen ...

 

JF Lauben-Heising verteidigt erfolgreich den Titel

 

Weiterlesen ...

(Fischen/Oberallgäu) Mit nur zwei Punkten Vorsprung und 138 Fehlerpunkten konnte sich die Jugendfeuerwehr Lauben-Heising den Oberallgäuer Jugendfeuerwehrtitel zum zweiten Mal hintereinander sichern und den vom Landrat Anton Klotz gestifteten Wanderpokal wieder mit nach Hause nehmen. Die Mannschaft Waltenhofen 1 belegte dich gefolgt den zweiten Platz, auf Platz drei kam die Mannschaft Durach 2 mit 153 Fehlerpunkten.

Zum dritten Mal war die Gemeinde Fischen im Allgäu Gastgeber für die 24 gestarten Mannschaften aus dem ganzen Landkreis Oberallgäu. „Gewinner seid ihr alle, auch wenn es nur einen Sieger geben kann“ meinte Landrat Anton Klotz freudesstrahlend mit den Jugendlichen. Es sei nicht selbstverständlich, dass sich so viele junge Menschen ehrenamtlich in der Feuerwehr betätigen, lobte der Landrat den Feuerwehrnachwuchs. Fischens 1. Bürgermeister Edgar Rölz eröffnete den Wettbewerb und stiftete die Pokale und „Fischinger Guetzle“ für jeden Teilnehmer. Kreisbrandinspektor Hubert Speiser zollte allen Mädchen und Buben eine gute Ausbildung in ihren Wehren. Im Wettbewerb kann jede Jugendfeuerwehr sich mit den anderen Jugendlichen messen und so ihren Ausbildungsstand überprüfen.

Weiterlesen ...

27 Teilnehmer, 14 km2 Gelände der Bundeswehr (Truppenübungsplatz Bodelsberg), 5 Fahrzeuge, 5 Ortsteilwehren, 1 Marktgemeinde und das wichtigste, eine große Kameradschaft sind die Zahlen einer Gemeinschaftsübung der Marktgemeinde Altusried mit Ihren Jugendlichen.

Stationsausbildungen:

- Digitalfunk (FF Fraunzell)
- Erste Hilfe (FF Muthmannshofen)
- Löschaufbau (FF Kimratshofen)
- Faltbehälter (FF Altusried)
- Saugleitung kuppeln und Knoten (FF Käsers)


1 Einsatzübung:
klassischer Löschaufbau mit Wasserentnahme aus einem offenem Gewässer durch die FF Käsers zum befüllen eines Faltbehälter. FF Frauenzell förderte das Wasser aus dem Faltbehälter um die FF Kimratshofen mit Wasser zu versorgen die mit Schnellangriff sowie 3 C - Leitungen ein Objekt ,,löschten". Die FF Altusried baute die Wasserleitungen zwischen der Wasserentnahme von Käsers und dem Faltbehälter sowie die Wasserleitung zwischen Frauenzell und Kimratshofen auf.

Zugleich konnte ein weiterer Dreiteiler in Einsatz genommen werden wo 3 C - Leitungen eingesetzt worden sind um ein ,,Nachbargebäude" zu schützen.

Allen Ausbildern haben die Jugendlichen ein einwandfreies Ergebnis einer solchen Übung gezeigt.

Teilnehmende Wehren:
FF Altusried
FF Frauenzell
FF Käsers
FF Kimratshofen
FF Muthmannshofen

Dank gilt auch an die bereitgestellten Maschinisten der einzelnen Wehren für Ihren freiwilligen Einsatz und die Unterstützung Ihrer und anderen Jugendfeuerwehren der Marktgemeinde.

Das THW von Kempten mit der Fachgruppe sprengen hat uns einen kleinen Einblick in ihre Arbeiten sehen lassen, dank gilt auch an euch.

Die Jugendfeuerwehr Altusried übernachtete auf dem Truppenübungsplatz um Ihre erste 24 Stunden Übung zu absolvieren. Die Ausbilder planten 2 Einsatzübungen galt es für die Jugendfeuerwehr Altusried zu absolvieren.Leider fiel durch einen technischen defekt das LF8 der FF Altusried aus, dies war aber kein Grund die Übung zu beenden. Die Jugendlichen machten sich dann mit MZF und zu Fuß auf den Weg zu den Einsatzorten und meisterten diese auch ohne LF8.

Einsatzübungen waren:
1 Personensuche im Wald und 1 Personensuche im Gebäude

13 Jugendliche der JF Altusried sowie Ihr Jugendwart und 2 Ausbilder nahmen an der 24 Stundenübung teil.

Weiterlesen ... Weiterlesen ... Weiterlesen ...
Weiterlesen ... Weiterlesen ... Weiterlesen ...

 

 

Mehr Bilder findest du hier: Fotoalbum


(c) Text: Jugendwart FF Altusried Manuel Hösle, Bilder: Jugendfeuerwehr Altusried und Ortsteilwehren Marktgemeinde Altusried

Benefizkonzert des Musikkorps der Bundeswehr zugunsten des Nachwuchses der Allgäuer Bergwacht und der Jugendfeuerwehr Oberallgäu

 

Weiterlesen ...(Fischen / Oberallgäu) „Mit besonderem Auftrag“ ist das Musikkorps der Bundeswehr auf den großen Konzertbühnen im In- und Ausland unterwegs und repräsentiert die Bundesrepublik Deutschland mit seinem großen Sinfonischen Blasorchester. „Wir feiern dieses Jahr unser 60-jähriges Bestehen“, begrüßt der Kommandeur des Musikkorps, Oberstleutnant Christoph Scheibling die zahlreichen Benefizkonzertbesucher. Neben Konzerten ist das Musikkorps ist auch im protokollarischen Ehrendienst bei Empfängen von Staatsgästen tätig oder spielte vor kurzem erst beim diesjährigen Kanzlerfest in Berlin, so Dirigent Scheibling weiter. Gerne wäre das Orchester am Nebelhorn aufgetreten, aber das Wetter spielte nicht mit und so wurde das Konzert kurzerhand wegen Regens in das Kurhaus Fischen verlegt. Kreisbrandinspektor Joachim Freudig bedankt sich beim mit 60 Mann besetzten Orchester für ihre Bereitschaft für den guten Zweck der Nachwuchsförderung von Bergwacht und Feuerwehr im Allgäu zu musizieren. Bald waren die Sammelbehälter mit vielen Spenden gut gefüllt - insgesamt kamen 2.441,82 EUR zusammen. Gleich zu Beginn erfreute das Orchester die Besucher mit dem „Königsmarsch“ von Richard Strauß und den „Regimentskindern“ von Julius Fucik.

 

Weiterlesen ...

Jugendfeuerwehr Oberallgäu gratuliert recht herzlich

Weiterlesen ...(Au-Thalhofen/Buchenberg) Die Jugendfeuerwehr Oberallgäu gratuliert Jugendwartin Ramona (FW Au-Thalhofen) und ihrem Martin (FW Buchenberg) ganz herzlich zur Hochzeit. Die Schöllanger Burgkirche bot die richtige Kulisse für diesen freudigen Festtag, denn das "Oberland" und das "Unterland" hat sich verbunden. Vom Eingangsportal der Burgkirche durfte das Brautpaar einen wunderbaren Blick in ihre jeweiligen Heimatorte genießen, bevor sie sich das Ja-Wort gaben. Kennengelernt haben sich die beiden vor einigen Jahren bei der Bildungsfahrt der Jugendfeuerwehr Oberallgäu in das Europaparlament nach Straßburg. "A richtige Feuerwehrhochzeit - beide bei der Feuerwehr aktiv - was ganz besonderes", meint Kreisbrandinspektor Hubert Speiser, den es natürlich sehr freut, dass eine in der Jugendarbeit so engagierte Frau vom Süden in den nördlichen Inspektionsbereich geholt wurde. Noch am Hochzeitsabend vereinbarten beide Feuerwehren eine "Auslöse" für Jugendwartin und Gruppenführerin Ramona und so werden sich die zwei Feuerwehren zu einer geselligen Runde in Buchenberg wieder treffen.

Wie es sich für eine "Feuerwehrhochzeit" gehört, wurde das frisch vermählte Brautpaar mit dem Oldtimer der Feuerwehr Buchenberg, ein Dodge Geländefahrzeug mit Baujahr 1944, zum anschließenden Hochzeitsfest gefahren.

Die Jugendfeuerwehr Oberallgäu wünscht dem frisch vermähltem Brautpaar alles Gute und viel Glück auf ihrem gemeinsamen (Feuerwehr-)Lebensweg!

 

Weiterlesen ...Weiterlesen ...

 

 

 

 

Ausgebucht