Zahlreiche Feuerwehren beteiligen sich mit ihren Jugendfeuerwehren bei dieser einmaligen Aktion

Weiterlesen ...(Oberallgäu) "Reinschauen bei deiner Feuerwehr" lautete das Motto des ersten Schwäbischen Feuerwehrtages am 22. September 2019 in ganz Schwaben. Viele Feuerwehren öffneten an diesem Tag ihre Tore und luden die Bevölkerung ein, mal hinter die Kulissen ihrer Freiwilligen Feuerwehren zu schauen. Im Landkreis Oberallgäu waren viele Feuerwehren mit dabei und warben um Nachwuchs für die Jugendfeuerwehren. 

Besonderer Höhgepunkt war eine Fahrt von 20 Feuerwehroldtimern durch den nördlichen Landkreis Oberallgäu unter dem Slogan "Stadt und Land - Hand in Hand". In vielen Feuerwehren werden die alten Schätze gepflegt und zu besonderen Anlässen gefahren. Von Feuerwehr zu Feuerwehr für der Konvoi rund 140 Kilometer durch die herrliche Allgäuer Alpenkulisse. Jedes Fahrzeug strahlte im Sonnenschein und man könnte glatt meinen, die sind noch immer im Einsatzdienst. Auf drei Fahrzeuge trifft dies sogar noch zu. Im Feuerwehrhof der Feuerwehr Kempten gab es abschließend eine Abschlussaufstellung. 

Weiterlesen ...

 

Jugendfeuerwehr  Sulzberg 1 gewinnt knapp vor Durach

 

Weiterlesen ...

(Oberstaufen/Oberallgäu) „Reinschauen bei deiner Feuerwehr" lautet das Motto des ersten Schwäbischen Feuerwehrtages bei rund 1.000 Feuerwehren des Bezirkes Schwaben. Zusätzlich zum Start der Bayerischen Feuerwehraktionswoche 2019 starteten auch die Oberallgäuer Jugendfeuerwehren in die 27. Auflage ihres Jugendleistungswettbewerbes in Oberstaufen. Bei toller Kulisse im Kurpark lieferten sich die Mannschaften ein enges Kopf an Kopf Rennen um den Titel. Mit nur vier Punkten Vorsprung sicherte sich die Mannschaft Sulzberg 1 den ersten Platz, gefolgt von den starken Mannschaften der Feuerwehr Durach, die mit Durach 2 und Durach 3 die beiden weiteren Podestplätze einheimsten. "Sieger seid ihr jedoch alle", stellte Oberstaufens erster Kommandant Frank Einberger fest. Denn jeder Jugendliche wird später als aktive Einsatzkraft in den Feuerwehren dringend benötigt. Da die Jugendfeuerwehr Oberallgäu dieses Jahr 20 Jahre jung wird, ließen die Jugendlichen bunte Luftballons in den Himmel aufsteigen und alle sind schon gespannt, woher die am weitesten geflogene Postkarte hoffentlich zurückkommen wird.

 

Weiterlesen ...

Erstmalig und einmalig in Bayern - 1.037 Feuerwehren präsentieren sich gemeinsam

Weiterlesen ...(Augsburg/Oberallgäu) Erstmalig und bislang bayernweit einmalig organisiert der Bezirksfeuerwehrverband Schwaben für alle 1.037 Feuerwehren im Regierungsbezirk einen „Schwäbischen Feuerwehrtag“. Dabei wird der „Reinschauen-Tag“ für die Bürger je nach Terminvorgabe in den einzelnen Landkreisen/Feuerwehren am 21. oder 22. September 2019 stattfinden. Die genauen Termine sind rechtzeitig der örtlichen Tageszeitung oder im Internet unter www.bfv-schwaben.org zu entnehmen.

Ziel der Aktion ist es, den Bürgern ihre Feuerwehr, ob Stadt,- Gemeinde,- oder Orts-teilfeuerwehr zu präsentieren und die Wichtigkeit aufzuzeigen. Wo ist denn überhaupt meine zuständige Feuerwehr? Wie ist meine Feuerwehr untergebracht und ausgerüstet? Hat meine Feuerwehr bei Tag und Nacht genügend Personal? Viele Fragen, die eine Antwort am Reinschauen-Tag verdienen.

Weiterlesen ...

Teambildung und gemeinsames Erlebnis in der Jugendfeuerwehr Sulzberg

Weiterlesen ...(Hösbach/Oberallgäu) Der Zusammenhalt als Gruppe steht für die Jugendfeuerwehr Sulzberg bei ihrer fünften Teilnahme am Landes-Jugendfeuerwehrtag in Hösbach im Landkreis Aschaffenburg im Vordergrund, sind sich Jugendwart André Weißenbach und Kreis-Jugendfeuerwehrwart Florian Speigl einig. Natürlich möchte die Jugendfeuerwehr beim Bundeswettbewerb gut abschneiden und hat im Vorfeld darauf trainiert. Neben dem Allgäuer Feuerwehrtag ist es für die zwölf Mädchen und Buben bereits der zweite Wettkampf in diesem Jahr. „Dabei sein ist alles“ ist also das Motto und so sprang letztlich der 25. Platz für die Sulzberger am Ende heraus. Bezirksjugendfeuerwehrwart Willi Sauter freut trotzdem über die Mannschaft aus dem Oberallgäu, denn sie ist die einzige aus dem Bezirk Schwaben. Rund 800 Jugendliche sind aus ganz Bayern nach Unterfranken in den Landkreis Aschaffenburg angereist, um das 25-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Bayern zu feiern. Passend zum Veranstaltungsauftakt gab es am Eröffnungstag gleich ein tolles Feuerwerk.

Weiterlesen ...

 

Teamgeist und gute Ausbildung zeichnen die Allgäuer Jugendfeuerwehren aus

 

Weiterlesen ...(Füssen) Die 13. Auflage des Allgäuer Feuerwehrtages beim Sport-Markt in Füssen bot den vielen Zuschauern wieder packende Duelle des Allgäuer Feuerwehrnachwuchses im K.O.-Saugleitungskuppelwettbewerb. Mit nur vier Punkten Vorsprung sicherte sich im teaminternen Finale die Mannschaft Sulzberg 4 den Sieg vor Sulzberg 1. Die vier Jugendlichen dürfen nun mit ihrem Betreuer unter der Leitung von Thomas Waibel von purelements aus Sonthofen eine Heli-Canyoningtour im Tessin erleben. Den dritten Platz erreicht die Mannschaft Altusried 1 vor Hochgreut 2. Die weiteren Plätze belegen die Mannschaften Sulzberg 5 (5. Platz), Lauben-Heising 1 (6. Platz), FRiesenried 1 (7. PLatz) und Schrattenbach 1 (8. Platz). Motiviert und gut vorbereitet starteten insgesamt 39 Mannschaften aus dem Ost- und Oberallgäu. So lobte Ostallgäus Kreisbrandrat Markus Barnsteiner die hervorragende Vorbereitung der Jugendlichen auf den Wettbewerb durch die Jugendwarte. „Wir müssen zu den Menschen hingehen, um für Feuerwehrnachwuchs zu werben“, sagt Klaus Grosch, Kreisjugendfeuerwehrwart aus dem Ostallgäu „und da sind die Allgäuer Feuerwehrtage eine sehr gute Möglichkeit“.

 

Weiterlesen ...

 

Bundeswehrfeuerwehr übt an Airbus A400M Attrappe und die Pumpleistung der Bodenseewasserversorgung ist gigantisch

 

Weiterlesen ...(Oberallgäu) Die sechste Bildungsfahrt der Jugendfeuerwehr Oberallgäu führte die 24 Jugendwarte und Ausbilder dieses Mal in das benachbarte Bundesland Baden-Württemberg. „Neben den Ausbildungsschulungen möchten wir mittels einer Bildungsfahrt den Jugendfeuerwehrwarten des Landkreises Oberallgäu zusätzlich Fachwissen zum Feuerwehrwesen oder zur allgemeinen politischen Bildung vermitteln,“ freut sich Kreis-Jugendfeuerwehrwart über die vielen Teilnehmer. Erstes Ziel war die Albkaserne in Stetten a.k.M. auf der Schwäbischen Alb. Dort hat die Bundeswehr für alle ihrer 60 Feuerwehren aus ganz Deutschland eingerichtet. Vor drei Jahren informierten sich zuvor die Jugendwarte in einem Vortrag des Brandschutzzentrums zur Laufbahn der Feuerwehrbeamten oder Soldaten innerhalb der Bundeswehr.

 

 

 

Weiterlesen ...

 

 

 

Ausgebucht