Mit Schutz- und Hygienekonzept ist Ausbildungsbetrieb in Gruppenstärke wieder möglich

 

Weiterlesen ...(Oy-Mittelberg/Oberallgäu) Nach dem Corona-Lockdown startete die Jugendfeuerwehr Oy-Mittelberg am 7. September 2020 wieder den Übungsbetrieb. Es wurden alle Schutz- und Hygienevorschriften getroffen und die Jugendlichen hielten sich wie selbstverständlich an die Vorgaben. Nach der langen übungsfreien Zeit hatten alle sichtlich Spaß bei der Ausbildung zur Löschwasserversorgung mit dem Thema "Wasserentnahme an offenen Gewässern". Der Schwarzenberger Weiher ist dafür perfekt geeignet. Die Temperaturen waren etwas kühler und somit gab es keine Badegäste am Weiher, die sich durch den Betrieb der Pumpe gestört fühlten.

 

 

 

 

 

Weiterlesen ...

 

Stufenweiser Beginn Ausbildungsbetriebes unter strengen Auflagen nach der Corona-Pandemie jetzt möglich

 

Weiterlesen ...(Fischen/Oberallgäu) Mit Schreiben vom 14. Mai 2020 des Kreisbrandrates Michael Seger kann im Landkreis Oberallgäu ab Montag, den 18. Mai 2020 der Ausbildungs- und Übungsdienst nach dem Stufenkonzept des Landesfeuerwehrverbandes Bayern wieder aufgenommen werden. In den letzten Wochen wurde für ganz Bayern ein Stufenmodell entwickelt, das schrittweise unter sehr strengen Rahmenbedingen die Wiederaufnahme des Ausbildungsbetriebes ermöglicht. Das Konzept wurde zwischen dem Landesfeuerwehrverband Bayern, der kommunalen Unfallversicherung Bayern und dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration abgestimmt.

Unter genauester Beachtung der Vorgaben können alle Feuerwehren des Landkreises Oberallgäu nun wieder ihre Einsatzkräfte in Kleingruppen (Staffelstärke!) schulen. Dies gilt auch für die Jugendfeuerwehren. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass nach der derzeit gültigen Rechtslage die Nutzung von Vereinsheimen und dazu zählt auch das "Floriansstüble" im Feuerwehrhaus, untersagt ist. Änderungen oder Widerruf ist jederzeit je nach Entwicklung der Lage möglich.

Weiterlesen ...

 

Übungsdienst einmal anders

 

Weiterlesen ...Im Zusammenhang mit der derzeitigen Corona-Pandemie haben die Behörden in Bayern eine Ausgangsbeschränkung bis zum 19. April erlassen. 

 

Doch unsere Jugendfeuerwehren sind kreativ und finden neue Wege, Jugendfeuerwehr von zuhause aus zu ermöglichen. In unserer Linksammlung haben wir für euch einige interessante Webangebote zusammengestellt, die euch weiterhin euch mit den aktuellesten Angeboten rund um die Jugendfeuerwehr versorgen. Wer noch tolle Links für uns hat, schickt einfach ein Mail und wir veröffentlichen dies für alle Oberallgäuer Jugendfeuerwehren. Viel Spaß bei "Jugendfeuerwehr von zu hause aus"! 

 

 

#wirbleibenzuhause

Weiterlesen ...

 

Oberstes Ziel aller Maßnahmen ist die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehren

 

Weiterlesen ...(Oberallgäu) Im Zusammenhang mit der derzeitigen Corona-Thematik verweisen wir grundsätzlich auf die allgemeinen Informationen der Behörden und auf die Dienstanweisung des Kreisbrandrates des Landkreises Oberallgäu.

Gemeinsames Ziel von uns allen ist, die Einsatzbereitsschaft der Feuerwehren aufrecht zu erhalten und die Corona-Pandemie so gut es geht zu meistern. Allgemein führt eine Reduzierung persönlicher Kontakte zu potentiel weniger Neuinfektionen. Daher bleibt zu Hause und beachtet die Allgemeinverfügungen der Behörden. Als Angehörige der BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) fällt uns eine besondere Vorbildfunktion zu. 

Nachfolgend haben wir eine Linksammlung aufgebaut, die euch in der Bewältigung der Krise unterstützen soll. Ihr findet dort nützliche Links rund um den Umgang mit der besonderen Situation.

Weiterlesen ...

 

Landrat Klotz und Vorsitzender Ulrich Geiger bedanken sich für das ehrenamtliche Engagement um den Feuerwehrnachwuchs

 

Weiterlesen ...(Sonthofen/Oberallgäu) Die Jugendfeuerwehr Oberallgäu mit seinen 54 Jugendfeuerwehren hat im März 2020 eine Spende in Höhe von 1.500 Euro vom Verein Sternenhimmel Allgäu e.V. für den Oberallgäuer Feuerwehrnachwuchs erhalten. Seit vielen Jahren engagiert sich die Geiger Facility Management Dienstleistungsgruppe für die unterschiedlichsten karitativen und sozialen Projekte in der Region Allgäu, so 1. Vorsitzender Ulrich Geiger. Seit seiner Gründung im Jahr 2008 schüttete der Verein rund 300.000 Euro aus.



Landrat Anton Klotz schlug dieses Jahr dem Verein eine Spende an den Feuerwehrnachwuchs im Oberallgäu vor. Für die Sicherheit und den Schutz der Bürger ist die Feuerwehr unerlässlich, gerade in diesen schwierigen Zeiten, betont der Landrat die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehren. Dazu bedarf es einer guten Nachwuchsarbeit, damit auch weiterhin junge Menschen für das wichtige Ehrenamt gewonnen und ausgebildet werden.

Weiterlesen ...

 

Frühjahrssitzung und Bayerische Jugendleistungsprüfung abgesagt

 

Weiterlesen ...(Fischen/Oberallgäu) Der Kreisbrandrat des Landkreises Oberallgäu Michael Seger hat in Abstimmung mit Kreisfeuerwehrarzt Bernd Fischer und dem Landratsamt Oberallgäu Herrn Regierungsdirektor Ralph Eichbauer angeordnet, dass bei den Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Oberallgäu ab sofort der Übungs- und Ausbildungsbetrieb bis auf weiteres einzustellen ist.

Dies gilt insbesondere auch für alle Jugend- und Kinderfeuerwehren. Daher sind eure Gruppenstunden, Übungen, Zusammenkünfte, Freizeiten, Ausflüge u.ä. mit sofortiger Wirkung einzustellen. Diese Anordnung gilt bis auf Widerruf. 

 

 Die Jugendfeuerwehr Oberallgäu sagt daher folgende Veranstaltungen hiermit ab:

  • Frühjahrssitzung der JF Oberallgäu am 19. März 2020 in Oy-Mittelberg
  • Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsprüfung am 24. April 2020 in Sulzberg


Wir werden versuchen, zu einem späteren Zeitpunkt die Veranstaltungen dann nachzuholen. Hierzu werden wir rechtzeitig die Jugendfeuerwehren des Landkreis Oberallgäu informieren.

Die Entwicklung der Lage und Ausbreitung des Corona-Virus wird von den Behörden, dem Landratsamt Oberallgäu und der Kreisbrandinspektion weiterhin ständig beobachtet und bewertet. Falls notwendig folgen an die Feuerwehren bei Bedarf weitere Anweisungen.

Alle Hilfsorganisationen, und dazu gehört auch die Feuerwehr, zählen zu den kritischen Infrastrukturen in unserem Land. Deshalb müssen wir alle darauf achten, dass wir weiterhin einsatzfähig bleiben, um im Notfall helfen zu können. Das erfordert die Solidarität von uns allen. Eine Eindämmung der Ausbreitung des Virus wird durch diese Maßnahmen erzielt und hilft das öffentliche Leben nicht zum Erliegen zu bringen. Bitte beachte auch die Hygienehinweise, damit du gesund bleibst! 

Weiterlesen ...

 

 

 

Ausgebucht

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.