Jugendwarte auf Wochenendseminar am 08. und 09.11.2003;

Weiterlesen ...Einmal jährlich treffen sich die Jugendwarte der Kreisjugendfeuerwehr Oberallgäu auf der "oberen Kalle" oberhalb von Bühl am Alpsee. Dabei informiert Kreisjugendwart Michael Seger die Führungspersonen über aktuelle Themen. Anschließend würdigte der Kreisjugendwart die Jugendarbeit von Joachim Pohl und zeichnete ihn mit der silbernen Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Oberallgäu aus. Er bedankte sich dabei für Pohls langjähriges Engagement als Jugendwart.

Das Beisammensein dient nicht nur der Weiterbildung, sondern gibt auch den Feuerwehrleuten die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen.

Jugendarbeit ist und bleibt ein ganz wichtiger Bestandteil der Nachwuchssicherung.


Das Bild zeigt Joachim Pohl bei der Verlesung der Laudatio, der sich sichtlich darüber freut.

Jahreshauptversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Oberallgäu am 30.10.2003 in Altusried

Kreisbrandrat Karl Drexel wurde zum Ehrenmitglied ernannt;

Altusried/Oberallgäu. Kreisjugendwart Michael Seger konnte neben den Jugendwarten und Sprechern der Landkreises Oberallgäu auch den 1. Bürgermeister H. Kammel aus Altusried, Kreisbrandrat Karl Drexel, Kreisbrandinspektor F. Seyrer und Kreisbrandmeister P. Dürrheimer zur Jahreshauptversammlung begrüßen.

Seger berichtete über einen leichten Rückgang der Mitglieder gegenüber dem Vorjahr. Bewertete dies allerdings nicht als tragisch, da über 100 Jugendliche in die aktiven Wehren übergeben werden konnten. Im Landkreis Oberallgäu gehören nun 27 Feuerwehrjugendgruppen der Jugendfeuerwehr Oberallgäu an. Die 303 Mitglieder der Jugendfeuerwehr gliedern sich auf in 271 Jungen und 32 Mädchen.

Die Jahrestatistik 2002 zeigte auf, dass die Jugendwarte neben ihrem normalen Feuerwehrdienst ca. 1400 Std. für die Jugendarbeit aufbringen.

 

Weiterlesen ...

Jugendleistungswettbewerb der Jugendfeuerwehr Oberallgäu am 12.07.2003 in Blaichach;

Hochgreuther Jugendfeuerwehr dominiert beim Jugendleistungswettbewerb

Beim diesjährigen Leistungswettbewerb der Kreisjugendfeuerwehr in Blaichach war die Feuerwehr Hochgreuth mit drei Gruppen angetreten. Am Ende belegten die Jungen und Mädchen dann Platz 1,2 und 4.

Auch in diesem Jahr war das Wetter der Kreisjugendfeuerwehr wohlgesonnen. Bei strahlendem Sonnenschein stellten sich 44 Gruppen aus dem gesamten Oberallgäu sowie zwei Gastgruppen aus Warmisried, Landkreis Unterallgäu, den praktischen und theoretischen Aufgaben.

Unter den Augen der gestrengen 14 Schiedsrichter demonstrierte der Feuerwehrnachwuchs sein Können u.a. beim Leinenbeutelzielwurf, Schlauchausrollen, Saugleitungkuppeln und dem Knüpfen verschiedener Knoten.

 

Weiterlesen ...

Zukunftsträger der Feuerwehr auf Zeltlager am 28. +29.Juni.2003;

Jugendfeuerwehr Oberallgäu pflegt überörtliche Kameradschaft;

Wertach/Oberallgäu; Idealer konnten die Bedingungen für ein gemeinsames Wochenende der Oberallgäuer Jugendfeuerwehr gar nicht sein, denn der Zeltplatz des Kreisjugend- ringes liegt idyllisch am Grüntensee bei Wertach und noch dazu das schönes Wetter.

Kreisfeuerwehrjugendwart Michael Seger freute sich über die zahlreiche Teilnahme der knapp 200 Jugendlichen und Betreuer. Zwar konnten nicht alle Jugendliche übernachten, weil Sie anderweitige Verpflichten nachkommen mussten, nutzen aber trotzdem die Gelegenheit am Grillfest teilzunehmen und mit den Kameraden über das ein und andere Thema zu reden. Schließlich haben die Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren das gleiche Ehrenamt: Das heißt Feuerwehrfrau beziehungsweise Feuerwehrmann.

 

Weiterlesen ...

 

 

 

Ausgebucht