Oberallgäuer Jugendfeuerwehr stärkt die Führungspersönlichkeit der Jugendwarte

 

Weiterlesen ...(Sulzberg / Oberallgäu) „Führung für Praktiker in Turbulenzen“ lautete das Schlagwort der Winterschulung für die Jugendwarte und Ausbilder im Oberallgäu. Zu dem eintägigen Seminar hatte die Kreis-Jugendfeuerwehr mit Peter Tümmers von der ICO Business Academy einen kompetenten Trainer, Berater und Coach aus der freien Wirtschaft gewinnen können. „Die Welt besteht nur noch aus Turbulenzen“, sagt Tümmers, „aktuelle Beispiele sind hierfür sicherlich die Finanzkrise oder auch das Flüchtlingsthema“. Das Führen in einem komplexen Umfeld erfordert ein Umdenken, so Tümmers weiter. Sehr schnell entdeckten die Seminarteilnehmer Parallelen zum Feuerwehrdienst und komplexer Einsatzlagen. In vielen Kanuexpeditionen auf reissenden Flüssen der Welt lernte Peter Tümmers als Extremsportler kennen, wie mit Gefahren umgegangen werden muss und wie ein unerfahrenes Expeditionsteammitglied über die Wasserwalzen des höchsten Schwierigkeitsgrades zu führen ist. Er wurde als verrückter Deutscher bezeichnet, weil er in 12 Tagen die 450 Kilometer lange Schlucht des Grand Canyon mit dem Kanu durchqueren wollte und dies noch keiner vor ihm in dieser kurzen Zeit geschafft hatte.

 

Weiterlesen ...

Bandschnalle in Gold der JF Oberallgäu

 

Weiterlesen ...

(Niedersonthofen) Auf der Jahresversammlung 2015 der Freiwilligen Feuerwehr Niedersonthofen wurde Jugendwart Thomas Burger mit der Bandschnalle in Gold der Jugendfeuerwehr Oberallgäu ausgezeichnet. Übereicht wurde die Ehrung von stellvertretenden Jugendwart Stefan Prestel, der in seiner Laudation die Verdienste von Thomas Burger um die Jugendfeuerwehr würdigte.

Weiterlesen ...

 

Jugendfeuerwehren fordern mehr Unterstützung für den Feuerwehrnachwuchs

 

Weiterlesen ...(Altusried/Oberallgäu) In den 52 Jugendfeuerwehren des Landkreises Oberallgäu sind derzeit 439 Mädchen und Buben im Alter von 12 bis 18 Jahren organisiert, wobei allein der gestiegene Mädchenanteil zum leichten Mitgliederplus beigetragen hat, berichtete Kreisjugendfeuerwehrwart Florian Speigl auf der
Jahresversammlung in Altusried. Umso mehr freut es die Jugendfeuerwehr, dass die aktuelle Imagekampagne des Landesfeuerwehrverbandes unter dem Titel „Frauen zur Feuerwehr steht“. Fast 4.000 Stunden Ausbildung und allgemeine Jugendarbeit sowie über 4.300 Stunden zusätzlicher Aufwand für Vor- und Nachbereitung sowie Fortbildung durch die Jugendwarte zeugen vom großen Engagement für den Feuerwehrnachwuchs.

 

Weiterlesen ...

Mit Hightech 13 Ster Brennholz für die Prodelhütte gesägt

 

Weiterlesen ...

(Steibis / Prodelhütte) Vergangenes Jahr hatte hatte das bewährte Brennholzteam der Prodelhütte 13 Ster Brennholz auf ein Meter lange Scheite gesägt und gespalten. Diese waren aber noch zu groß, um in den Öfen der Hütte eine mollige Wärme zu verbreiten. In den vergangenen Jahren mussten die Scheite mühsam klein gesägt werden.

Weiterlesen ...

 

Feuerwehrleine verbindet symbaolisch die Jugendfeuerwehren

 

Weiterlesen ...(Immenstadt/Oberallgäu) Zu einem Aktionstag an der Alpsee Bergwelt haben sich die Jugendfeuerwehren des Landkreises Oberallgäu im Oktober zusammengefunden. Ziel des Aktionstages ist es, die Gemeinschaft innerhalb der Jugendfeuerwehren im Landkreis zu stärken. Dazu machten sich die Jugendlichen und ihre Betreuer in einer rund einstündigen Wanderungen auf die Alphütte „Obere Kalle“ auf. Dort erwartete bereits der Oberallgäuer Feuerwehrseelsorger Georg Lechleiter die Jugendlichen.

 

 

Weiterlesen ...

Stadt- und Kreisjugendfeuerwehrwarte des Bezirks Schwaben zum Erfahrungsaustausch im Kleinwalsertal

 

Weiterlesen ...

(Kleinwalsertal/Oberallgäu) Einen wunderschönen Herbsttag im September erwischten die Stadt- und Kreisjugendfeuerwehrwarte des Regierungsbezirkes Schwaben mit Bezirks-Jugendfeuerwehrwart Willi Sauter und seinem Stellvertreter Martin Hiller zum Erfahrungsaustausch im Kleinwalsertal (Österreich). An zwei Tagen ging es nämlich auf dem 1.400 Meter hoch gelegenen Heuberghaus um die aktuellen Themen in der Jugendfeuerwehrarbeit Schwabens. Ziel des gemeinsamen Wochenendes war ein besseres Kennenlernen der Jugendwarte untereinander und der Erfahrungsaustausch.

 

 

Weiterlesen ...

 

 

 

Ausgebucht