24 Mannschaften messen sich im Jugendeistungswettbewerb

 

Weiterlesen ...

(Wiggensbach/Oberallgäu) Bereits zum 23. Male trafen sich dieses Jahr in Wiggensbach die Oberallgäuer Jugendfeuerwehren, um sich im Schwäbischen Jugendleistungswettbewerb zu messen. Gesucht war der Oberallgäuer Jugendfeuerwehrmeister 2015. Ob die Sulzberger Jugendfeuerwehr ihren Titel wieder verteidigen kann, das war die spannende Frage zu Beginn des Wettbewerbes. Weiß-blauer Himmel und ein perfekt vorbereiteter Wettbewerbsparcour durch die ausrichtende Feuerwehr Wiggensbach, schufen faire Bedingungen für alle teilnehmenden Mannschaften. Kreisbrandrat Michael Seger war von Anfang an auf dem Wettbewerbsgelände mit dabei und stellte durchwegs sehr gute Leistungen aller Mannschaften fest.

 

 

 

Weiterlesen ...

Tropische Temperaturen für die Jugendfeuerwehr Sulzberg

 

Weiterlesen ...

(Cham/Oberallgäu) Temperaturen von fast 35 Grad Celsius machten den teilnehmenden Jugendfeuerwehren beim 11. Landes-Jugendfeuerwehrtag in Cham am letzten Pfingsferienwochenende in der Landesausscheidung im Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr zu schaffen. War vor zwei Jahren in Oberstdorf noch Regen und Schnee in den Bergen angesagt, schien diesmal die Sonne unerbittlich vom Himmel. Die Jugendfeuerwehr Sulzberg vertrat dabei mit zwei Mannschaften erfolgreich den Regierungsbezirk Schwaben und den Landkreis Oberallgäu. Ganz umweltfreundlich reiste die Gruppe aus dem Allgäu mit der Deutschen Bahn an, um in der Oberpfalz um eine möglichst hohe Punktzahl zu kämpfen. 

 

 

Weiterlesen ...

Kreis-Jugendfeuerwehrausschuss renoviert tatkräftig an der Prodelhütte

 

Weiterlesen ...

Tatkräftig zugepackt hat der Ausschuss der Jugendfeuerwehr Oberallgäu mit seinen Helfern an der Prodelhütte, damit die Hütte wieder im neuen Glanz erstrahlt. Rechtzeitig vor der Sommersaison konnte ein schöner Grillplatz vor der Hütte installiert werden. Eine Besonderheit stellt hierbei der Geiger-Steinkorb dar, der als Grill funktioniert. In den Steinkorb kann nämlich eine Holzkohlenwanne hineingestellt werden. Der höhenverstellbare Grillrost schwebt mittels eines Galgen direkt über der Glut und schon können leckere Grillsachen zubereitet werden.

 

 

Weiterlesen ...

 Sulzberg, Hochgreuth und Friesenried kämpfen in den Finals gegeneinander um den Sieg

 

Weiterlesen ... 

Hoch her ging es wieder beim 9. Allgäuer Feuerwehrtag am Sportmarkt in Sonthofen. 35 Jugendfeuerwehrmannschaften haben sich getroffen, um die schnellste Mannschaft im K.O.-Saugleitungskuppeln zu finden. Zahlreiche Zuschauer feuerten die Mädchen und Buben unter den Augen des Sponsors Franz Schratt sowie des Oberallgäuer Kreisbrandrates Michael Seger an. „Wir möchten mit dieser besonderen Veranstaltung die Freiwilligen Feuerwehren bei ihrer Nachwuchsförderung unterstützen. Das Ehrenamt in der Feuerwehr ist wichtig für uns im Allgäu“, so Franz Schratt.

 

Weiterlesen ...

Zu Besuch bei den Vereinten Nationen in der Österreichischen Metropole

 

Weiterlesen ...(Wien / Oberallgäu) Nach dem Besuch des Landtages, des Bundestages und des Europaparlemantes war der Besuch der Vereinten Nationen das Ziel der Bildungsfahrt der Oberallgäuer Jugendwarte und Ausbilder. Neben New York, Genf und Nairobi ist Wien seit 1979 einer der vier Amtssitze der Vereinten Nationen mit verschiedenen UNO-Einrichtungen. Über 4.000 Beschäftigte aus mehr als 100 Ländern arbeiten hier bei internationalen Organisationen.
Am bekanntesten dürfte wohl die
Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) mit Sitz in Wien sein.

 

Weiterlesen ...

 

Jugendwarte und Jugendsprecher treffen sich zum Erfahrungsaustausch

 

 

Weiterlesen ...(Burgberg / Oberallgäu) Was gehört alles zu einer erfolgreichen Feuerwehrnachwuchsarbeit? - das war die zentrale Frage, die sich 45 Jugendsprecher und Jugendwarte der Oberallgäuer Feuerwehren bei ihrer Frühjahrsversammlung im Feuerwehrhaus in Burgberg stellten. Einleitend dazu präsentierte der Kreis-Jugendfeuerwehrwart Florian Speigl die aktuelle Mitgliederentwicklung der Jugendfeuerwehr Oberallgäu für das Jahr 2014. In 52 Jugendfeuerwehren sind derzeit 439 Mädchen und Buben organisiert, die im letzten Jahr 2.662 Gesamtstunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 1.283 Stunden allgemeine Jugendarbeit leisteten. Großes Lob verbunden mit einem herzlichen Dankeschön zollte der Kreis-Jugendfeuerwehrwart den Jugendwarten und Ausbildern, die 4.315 Stunden für Vor- und Nachbereitungen von Übungen sowie Fort- und Weiterbildungen neben ihren „normalen“ Feuerwehrdienst aufbrachten. Soviel wie noch nie in der 15-jährigen Geschichte der Jugendfeuerwehr Oberallgäu.

Weiterlesen ...

 

 

 

Ausgebucht