Erstmals neue Grundausbildung in der Feuerwehr Sonthofen durchgeführt

 

Weiterlesen ...

(Sonthofen) Ende Oktober 2014 startete die Freiwillige Feuerwehr Sonthofen, unter der Führung von Kommandant Andreas Kracker und Lehrgangsleiter Markus Briesach, die neue Modulare Trupp Ausbildung (MTA). Die Ausbildung fand feuerwehrübergreifend für alle Feuerwehren der Stadt Sonthofen, sowie erstmals mit der Nachbarwehr aus Burgberg, gemeinsam in Sonthofen und seinen Abteilungswehren statt. Die altbewährten Ausbilder der Truppmann-Ausbildung nahmen sich dieser neuen Herausforderung an. Somit konnten alle Teilnehmer den theoretischen Teil der neuen MTA Ausbildung, mit dem schriftlichen Leistungsnachweis Ende April 2015, abgenommen durch Kreisbrandinspektor Joachim Freudig, mit Erfolg beenden. Alle Teilnehmer der MTA – Ausbildung können nun in ihren Feuerwehren die theoretischen Kenntnisse in die Praxis umsetzen. Grundlage ist der Musterlehrplan der MTA – Ausbildung sowie weitere praktischer Ausbildungsinhalte auf Kreisebene, bevor sie mit der praktischen Prüfung ihre Ausbildung abschließen.

 

 

Weiterlesen ...

 

Feuerwehr Sonthofen geht neue Wege in der Nachwuchsgewinnung

 

Weiterlesen ...

(Sonthofen) Auf Anfrage der Mittelschule Sonthofen führt die Freiwillige Feuerwehr Sonthofen, erstmals seit dem Schuljahr 2015/2016, eine „Arbeitsgruppe Feuerwehr“ (AG) für die Ganztagsklassen an der Mittelschule durch.

14 Jungen und Mädchen gehören der AG Feuerwehr an und werden jeden Dienstagnachmittag für zwei Schulstunden, von den Ausbildern Andreas Kracker, Markus Kracker, Markus Briesach sowie Peter Rüegg theoretisch sowie praktisch ausgebildet. Dazu zählt auch die Einkleidung mit Jugendfeuerwehrschutzanzügen, Helm usw. als auch eigene Spinde in der Umkleide.

 

 

Weiterlesen ...

Die Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eG kürt die Gewinner des Wettbewerbes „j-ini“

 

Projekte, die das Leben lebenswerter machen, engagiert sein, sich ins Zeug legen: Unter diesem Motto schrieb die Raiffeisenbank Kempten- Oberallgäu eG im Jahr 2015 erstmals den Wettbewerb j-ini aus.

j-ini steht für „junge Initiatoren“, die sich ehrenamtlich einsetzen. Mit dem Ziel, das Engagement der Jugendlichen zu honorieren, rief die Genossenschaftsbank Jugendliche im Alter zwischen 16 und 23 Jahren dazu auf, sich mit ihren Projekten rund um Sport, Soziales, Kultur oder Umwelt zu bewerben. Dabei spielte es keine Rolle, ob sie sich alleine oder in der Gruppe stark machten.

 

Weiterlesen ...

 

 

Feuerwehrnachwuchs baut sich in 300 Stunden eigenen Jugendraum

 

 

Weiterlesen ...(Bihlerdorf) Endlich ist es soweit! Nach der Idee einen eigenen Jugendraum zu bauen, konnten die Jugendlichen der Feuerwehr Bihlerdorf diesen nun - nach nicht ganz einem Jahr - einweihen. Nach der Idee kam die Planung, die Genehmigung durch die Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Bihlerdorf und der Gemeinde Blaichach, anschließend die Beantragung und Bewilligung der Fördermittel beim Kreisjugendring und die Sponsorensuche. Insgesamt wurden über 300 Arbeitsstunden zusätzlich, über den normalen Übungsdienst hinaus durch die Jugendlichen selbst erbracht. Einen riesen Spaß haben alle mit dem Jugendraum als Treffpunkt vor den Übungen, als Schulungsraum für die Theorieeinheiten oder einfach zum „chillen“ mit Musik nach den Übungen - Kickerspielen inklusive.

Weiterlesen ...

 

 

Kübel umspritzen und 90 Meter lange Schlauchleitung legen

 

Weiterlesen ...

(Buchenberg) Am Freitag den 15. Mai zeigte die Jugendgruppe der Feuerwehr Buchenberg ihr Können bei der Abnahme des bayerischen Jugendleistungsabzeichens. Hierbei mussten die Feuerwehranwärter verschiedene Einzel- und Truppaufgaben vor den Augen der Schiedsrichter absolvieren. Neben der korrekten Ausführung der wichtigsten Feuerwehrknoten innerhalb eines Zeitlimits, gehörte auch der zielgenaue Wurf einer Feuerwehrleine zu den Einzelaufgaben. Im Trupp mussten anschließend noch einige Feuerwehrgerätschaften richtig erkannt und dem jeweiligen Arbeitsbereich zugeordnet werden. Des Weiteren galt es eine 90 Meter lange C-Leitung gemeinsam zu kuppeln und einen mit Wasser gefüllten Eimer mit Hilfe der Kübelspritze um zu spritzen. Zum Abschluss des praktischen Teils galt es für die Jugendlichen zusammen mit einem zweiten Trupp zwei Saugschläuche aneinander kuppeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen ...

 

 

Stockbrot und Grillfleisch am Lagerfeuer

 

Weiterlesen ...

(Buchenberg) Auf mehrfachen Wunsch der Jugendlichen fand für die Jugendgruppe der Feuerwehr Buchenberg ein Zeltlager vom 07.08.2015 bis 09.08.2015 statt. Der Lagerplatz befand sich unterhalb der Klamm auf einem Feld welches den meisten Buchenbergern als die "Höll" bekannt sein dürfte. Am Freitagnachmittag wurde das Zeltlager aufgebaut. Danach konnten die Jugendlichen ihre Kondition bei diversen Ballspielen zeigen. Diese Zeit nutzen die Betreuer unter stv. Jugendwart Fabian Wagner, um einen Seilparcours für den nächsten Tag vorzubereiten. Der Abend endete in gemütlicher Runde mit Stockbrot und Grillfleisch am Lagerfeuer, an dem im Anschluss weitere Spiele durchgeführt wurden.

 

 

 

Weiterlesen ...

 

 

 

Ausgebucht