Integrationstag begeistert Jugendliche und Betreuer gleichermaßen

 

JF Wildpoldsried Integrationsübung

(Wildpoldsried) „Schnellangriff Wasser marsch“ sowie „1., 2. und 3. Rohr Wasser marsch“, lauteten die abschließenden Befehle der Kameraden der Jugendfeuerwehr Wildpoldsried, als sie ihren Gästen von der Lebenshilfe Kempten bei strahlendem Sommerwetter einen Löschangriff demonstrierten.


Vorausgegangen war die Einkleidung mit Schutzkleidung im Feuerwehrhaus, bevor die Maschinisten am Weiher in der Dorfboind Löschwasser ansaugten und dann anschließend kräftig gespritzt bzw. gelöscht wurde. Laurence Huber für die Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe Kempten und Jugendwart Manfred Berchtold für die Feuerwehr hatten den gemeinsamen Tag organisiert, damit sich die Menschen mit Behinderung und die Jugendlichen der Feuerwehr Wildpoldsried kennenlernen konnten.

 

 

 

 

 

JF Wildpoldsried
 

Auch die Besucher aus Kempten durften unter fachkundiger Anleitung ein Strahlrohr bzw. einen Schlauch in die Hand nehmen und etwas spritzen, was alle mit sehr großem Vergnügen machten.

 

Ein Besuch auf dem Bauernhof von Ines und Georg Schimpp schloss sich an, wo nicht nur die Kühe im Stall gestreichelt werden konnten, sondern auch Hofhund „Balou“ ein begehrter Streichelpartner war. Nach gemeinsamer Stärkung mit Pizzen und angesichts der Temperaturen einem Eis für jeden zum Nachtisch unternahmen die Maschinisten mit zwei Löschfahrzeugen und den Gästen samt ihren Betreuern zur großen Freude aller Rundfahrten im Gemeindegebiet, während sich die jeweils andere Gruppe in Ruhe bei einer Führung das Feuerwehrhaus anschauten und sich über die Tätigkeiten und Einsätze der Feuerwehr informieren konnten.

 

 

Bericht und Bilder:

Wolfgang Maier, FW Wildpoldsried

 

 

 

Ausgebucht
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.