Teamgeist und gute Ausbildung zeichnen die Allgäuer Jugendfeuerwehren aus

 

13. Allgäuer Feuerwehrtag(Füssen) Die 13. Auflage des Allgäuer Feuerwehrtages beim Sport-Markt in Füssen bot den vielen Zuschauern wieder packende Duelle des Allgäuer Feuerwehrnachwuchses im K.O.-Saugleitungskuppelwettbewerb. Mit nur vier Punkten Vorsprung sicherte sich im teaminternen Finale die Mannschaft Sulzberg 4 den Sieg vor Sulzberg 1. Die vier Jugendlichen dürfen nun mit ihrem Betreuer unter der Leitung von Thomas Waibel von purelements aus Sonthofen eine Heli-Canyoningtour im Tessin erleben. Den dritten Platz erreicht die Mannschaft Altusried 1 vor Hochgreut 2. Die weiteren Plätze belegen die Mannschaften Sulzberg 5 (5. Platz), Lauben-Heising 1 (6. Platz), FRiesenried 1 (7. PLatz) und Schrattenbach 1 (8. Platz). Motiviert und gut vorbereitet starteten insgesamt 39 Mannschaften aus dem Ost- und Oberallgäu. So lobte Ostallgäus Kreisbrandrat Markus Barnsteiner die hervorragende Vorbereitung der Jugendlichen auf den Wettbewerb durch die Jugendwarte. „Wir müssen zu den Menschen hingehen, um für Feuerwehrnachwuchs zu werben“, sagt Klaus Grosch, Kreisjugendfeuerwehrwart aus dem Ostallgäu „und da sind die Allgäuer Feuerwehrtage eine sehr gute Möglichkeit“.

 

 

 

  13. Allgäuer Feuerwehrtag 2019 

Wie läuft der Wettbewerb ab?

Beim Allgäuer Feuerwehrtag im K.O.-Saugleitungskuppelwettbewerb besteht jede Mannschaft dabei aus 4 Teilnehmern, die gemeinsam die Saugleitung - bestehend aus vier Saugschläuchen und dem Saugkorb - zusammenkuppeln. Anschließend wird an einem Knotengestell noch jeweils ein Knoten durch jeden Teilnehmer angelegt. Um Sieger werden zu können, kommt es auf fehlerfreie und schnelle Ausführung an. Zudem zählen der Gesamteindruck und die Alterspunkte zum Gesamtergebnis. Nach einer Qualifikation messen sich acht Mannschaften anschließend in den einzelnen Finalen. Wer es in das Finale schafft, muss also viermal die Übung ausführen. Beide Stationen entstammen dem Schwäbischen Jugendleistungswettbewerb und stellen Grundtätigkeiten des Feuerwehrlöschwesens dar, das jede Einsatzkraft beherrschen muss.

 

 Rahmenprogramm Allgäuer Feuerwehrtag

 

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, insbesondere für Kinder bietet den richtigen Rahmen, um über das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehren zu informieren und vor allem für Nachwuchs zu werben. Ein Renner war das Hebekissenlabyrint des neuen Infohängers des Kreisfeuerwehrverbandes Ostallgäu. Durch die jährlich wiederkehrende Ausrichtung des Allgäuer Feuerwehrtags möchte Sponsor Franz Schratt vom Sport Markt das große ehrenamtliche Engagement der vielen Freiwilligen Feuerwehren tatkräftig unterstützen. „Das ist für uns eine Win-Win-Situation“, beschreibt Oberallgäus Kreis-Jugendfeuerwehrwart Florian Speigl den Erfolg der Veranstaltung. Ein spannender Wettbewerb, ein interessantes Rahmenprogramm, leckeres Essen, tolle Angebote im Sport-Markt und dadurch viele strahlende Gesichter bestätigen das Erfolgsrezept. Viele Gespräche zur Freiwilligen Feuerwehr sind an den Fahrzeugen und am Infostand geführt worden.

 

Am Ende durfte jeder Teilnehmer des Wettbewerbes ein Geschenk mit nach Hause nehmen und so gab es doch lauter Sieger. Unter allen Mannschaften gab es eine weitere Canyoning-Tour im Allgäu zu gewinnen und das Los fiel auf die Mannschaft aus Jengen. 

 kjf oa aft 0794

 

Ein besonderes "Vergelts Gott" gilt allen Helfern und Sponsoren, ohne die die Allgäuer Feuerwehrtage nicht möglich wären. 

Die Kreis-Jugendfeuerwehren Ostallgäu und Oberallgäu gratulieren allen Mannschaften zur Teilnahme und wünschen weiterhin viel Erfolg bei den Jugendfeuerwehrwettbewerben!

 

 

Hier gehts zum Bilderalbum

 

Ergebnisliste Finale 13. Allgäuer Feuerwehrtag

Ergebnisliste Gesamt 13. Allgäuer Feuerwehrtag

 

 

Folgende Unternehmen und Feuerwehren unterstützten den 13. Allgäuer Feuerwehrtag:


Pokale und Sachpreise
Schratt 1803 mit Sport-Markt, Füssen


Brandschutz-Erziehungs-Info-Anhänger des KFV Ostallgäu

 

 

Claudia Bachinger und Hans Altmayer, FF Biessenhofen

 

Alexander Merk, FF Unterthingau

 

KBM Florian Brell,

 

KBM Martin Singer

 

 

Fahrzeugausstellung

 

Abschnittsleiter: Andreas Kuttner, FF Biessenhofen

 

FF Baisweil, TSF Oldtimer VW T1

 

FF Biessenhofen, GW-L1

 

FF Buchloe, WLF mit AB Wasser/Schaum

 

FF Geisenried, LF 20 KatS

 

FF Marktoberdorf, V-LKW

 

FF Rieder, TSF-W

 

FF Roßhaupten, LF8 Oldtimer Daimler Benz

 

FF Unterthingau, GW Dekon P

 

 

 

Kinderaktionsfläche

 

Abschnittsleiter: Michael Henke, FF Marktoberdorf

 

FF Marktoberdorf, Wasserversorgung, Spritz- und Angelspiel

 

K.O.-Saugleitungskuppelwettbewerb

FF Lauben-Heising, Wettbewerbsgeräte

FF Waltenhofen, Wettbewerbsgeräte und GW-L2

Auswerteteam JF Oberallgäu

Schiedsrichter aus der Inspektion des LK Oberallgäu

 

 

 

 

Ausgebucht
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok