Jugendfeuerwehr Sulzberg holt sich den Wanderpokal im Jugendleistungswettbewerb

Erfolgreiche Feuerwehraktionswoche im Oberallgäu

2011 jlw 1(Sulzberg/Oberallgäu) Mit dem Motto "Stell dir vor, es brennt und keiner kommt" eröffnete vor einer Woche der bayerische Innenminister MdL Joachim Herrmann zusammen mit dem bayerischen Landesfeuerwehrverband die diesjährige Feuerwehraktionswoche sowie die neue dreijährige Imagekampagne der Feuerwehren in Bayern. Höhepunkt der Aktionswoche im Landkreis Oberallgäu war der von der Freiwilligen Feuerwehr Sulzberg bereits zum 20. Male ausgerichtete Jugendleistungswettbewerb.

 

Die Siegermannschaften

 

So sind fast 130 Jugendliche bei besten äußeren Bedingungen mit einem festlichen Einzug durch die Musikkapelle Sulzberg am Sportplatz angetreten, um sich im Wettbewerb zu messen. "Dabei sein ist alles und der olympische Gedanke zählt", gab dabei Kreisjugendfeuerwehrwart Hubert Speiser den 32 Mannschaften mit auf den Weg. "Und wenn mal was nicht so klappt, so nehmt es mit einem Lächeln und klopft dem Kameraden auf die Schulter", ermunterte Kreisbrandinspektor Joachim Freudig die teilweise aufgeregten Mädchen und Buben.

 

Aus Der Jugendleistungswettbewerb selbst besteht aus einem Praxis- und Theorieteil, bei dem pro Mannschaft jeweils vier Jugendliche antreten. In den praktischen Prüfungen müssen durch die jungen Feuerwehranwärter in einem Feuerwehrhindernislauf eine Saugleitung zusammengekuppelt, Schläuche und Leinen zielgenau ausgeworfen, Knoten und Stiche angefertigt, eine C-Schlauchleitung gelegt werden, ein Strahlrohr zum Aufziehen befestigt sowie ein Kriechtunnel als auch ein Wassergraben bewältigt werden. Dabei sind alle Stationen möglichst schnell und fehlerfrei auszuführen, ansonsten werden Fehler mit Strafpunkten geahndet. Aber auch das Alter fließt in die Gesamtwertung mit ein, damit zwischen allen teilnehmenden Mannschaften Chancengleichheit besteht.

 

In vielen Übungseinheiten haben sich die Teilnehmer auf den Wettbewerb hervorragend vorbereitet. Die Jugendfeuerwehr Sulzberg stellte mit sieben angetretenen Mannschaften die stärkste Beteiligung. In einem spannenden Wettbewerb kämpften die Jugendlichen um die wenigsten Fehlerpunkte. Die Jugendfeuerwehr Sulzberg wollte natürlich den Sieg aus dem letzten Jahr wiederholen, um den Wanderpokal endgültig behalten zu können. So hatten sie wieder ihren Fanclub mit Kuhschellengeläut mitgebracht und feuerten ihre Mannschaften besonders lautstark an. In einem sehr engen Feld konnte sich schließlich ganz knapp die Mannschaft Sulzberg 6 mit 117 Fehlerpunkten, vor Waltenhofen 3 (121 Punkte) und Sulzberg 4 (122 Punkte) durchsetzen. Die weiteren Plätze belegten die Mannschaften Sulzberg 3 (4. Platz), Sulzberg 4 (5. Platz) und Hochgreut 1 (6. Platz). Bei diesem herausragenden Mannschaftsergebnis waren natürlich der Jubel und die Freude bei den Sulzbergern Jugendfeuerwehrlern am Ende riesengroß.

 

Kommandant Edmund Sontheim gratulierte allen Mannschaften zu den gezeigten Leistungen und freute sich über eine gelungene Demonstration der hohen Leistungsbereitschaft der Oberallgäuer Jugendfeuerwehren. "Den Feuerwehren des Landkreises brauche es nicht bange um den Nachwuchs sein", so Kreisbrandinspektor Joachim Freudig, "wenn man die engagierten ehrenamtlichen Jugendlichen hier beim Jugendleistungswettbewerb sehe." In schöner musikalischer Umrahmung durch die Jugendblaskapelle Rottachsee durften alle Jugendlichen somit auf ihre Leistungen stolz sein und konnten ihre Platzierung entsprechend feiern.

Die Kreisjugendfeuerwehr gratuliert allen Mannschaften und bedankt sich recht herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Sulzberg und allen Schiedsrichtern sowie Helfern für die hervorragende Ausrichtung des 20. Jugendleistungswettbewerbes!

 





2011_jlw_2.jpg
Einzug der Mannschaften und der Schiedsrichter


2011_jlw_3.jpg
Beim Saugleitungskuppeln


2011_jlw_8.jpg
Beim Knotengestell

2011_jlw_4.jpg

Beim Sprung über den "Wassergraben"

2011_jlw_5.jpg
Lautstarke Anfeuerung der Mannschaften
2011_jlw_6.jpgBeim Schlauch ausrollen 2011_jlw_7.jpg
Die Jugendkapelle Rottachsee

 

 

 

Ausgebucht