10 Jahre Jugendfeuerwehr Altstädten

Aktive Wehr mißt sich im schwäbischen Jugendleistungswettbewerb

2012 jf altstaedten 1

(Altstädten) "Lasst die Spiele beginnen" - war das Motto der Freiwilligen Feuerwehr Altstädten zum 10-jährigen bestehen ihrer Jugendfeuerwehr und veranstaltete daher mit der gesamten Mannschaft einen internen Leistungswettbewerb mit anschließendem Kameradschaftsabend. 
 
Nach den anfänglichen Ausbildungsabenden im Jahr 1999 bis 2002, wurde am 22.07.2002 die Jugendfeuerwehr Altstädten offiziell gegründet. Seit dem Jahr 2002 wurden 52 Jugendliche aufgenommen und davon 41 Feuerwehranwärter an die „Aktiven Mannschaften“ der FFW Altstädten und der FFW Beilenberg übergeben.

 

 

1. Vorstand Christian Kuhn bedankte sich im Namen des gesamten Vereins besonders bei Siegfried Elsäßer, der seit 10 Jahren ununterbrochen als stellvertretender Jugendwart eine hervorragende Ausbildungs- und Jugendarbeit leistet und die jungen Menschen immer wieder aufs Neue für den Dienst in der Feuerwehr motivert.

Zu Beginn der Hauptübung 2012 begrüßten der 1. Kommandant Michael Maywald und der Jugendwart Joachim Heßmann die gesamte Mannschaft zu einer "besonderen" Übung. Bereits vor Anfahrt zum "Übungsobjekt" wurden Vierergruppen, sortiert nach Eintreffen am Gerätehaus, gebildet. Daraus ergaben sich überaus bunt gemischte Gruppen, die bis zum Eintreffen an der Wettkampfbahn gar nicht wussten was auf sie zu kommt.

Nach einer kurzen Einweisung durch den Jugendwart lautete es: "Zur Übung fertig" und die Wettbewerbsbahn mit verschiedenen Übungen aus dem Schwäbischen Jugendleistungswettbewerb boten neue Herausforderungen für die aktive Wehr. Egal ob Knotengestell, Wassergraben oder das Kuppeln von Schläuchen - es war wieder einmal die volle Vielfalt der Feuerwehr gefordert. Jede Mannschaft absolvierte den gesamten Hindernislauf und zu guter Letzt durfte jeder Teilnehmer noch würfeln, um möglichst viele Bonuspunkte für seine Mannschaft zu erlangen.

Nach dem gemeinsamen Abbau des Parcours gab es eine verdiente Stärkung im Feuerwehrgerätehaus mit anschließender Siegerehrung. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren Eisen Schmid aus Sonthofen, der Sennerei aus Untermaiselstein und der Bäckerei Riedle aus Altstädten für die gestifteten Sachpreise.

Für die Zukunft wünschen sich die Verantwortlichen weiterhin einen so zahlreichen Zulauf, um möglichst viele Jugendliche für den aktiven Dienst – gemäß dem Leitspruch der Feuerwehr „Gott zur Ehr – dem Nächsten zur Wehr“ - vorzubereiten.

(Bericht u. Bilder: Joachim Heßmann)

 Beim Saugleitungskuppeln

2012 jf altstaedten 3

Am Knotengestell bei Mastwurf und Zimmermannsanschlag

2012 jf altstaedten 2

  Der Leinenbeutelwurf

2012 jf altstaedten 4

 Die Sieger der Jugendfeuerwehr

2012 jf altstaedten 5

 

 

 

Ausgebucht